Begegnung & Ehrenamt

In der Stadtkirchengemeinde gibt es eine Menge Möglichkeiten, sich zu begegnen, Erfahrungen auszutauschen, nach Gott zu suchen oder sich ehrenamtlich zu engagieren.

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen dazu.


 

Kirchenvorstand

 

Kirchenvorstand 2019
Bildrechte: Stadtkirche / Münster

Der Kirchenvorstand hat große Verantwortung: Gemeinsam mit den Pfarrern*innen verantworten Ehrenamtliche die Gottesdienste und planen somit das Gemeindeleben. Sie entscheiden über Finanzmittel, Gebäude und übernehmen Mitverantwortung für das Personal.

Im Team arbeitet der Kirchenvorstand daran, das Evangelium in der Stadtkirche lebendig werden zu lassen.

 

 

Vertrauensleute KV

 

 

Die Vertrauensleute des Kirchenvorstands sind Brigitte Heinrich und Jürgen Seidel.


 

Das Ehrenamt in der Stadtkirche

 

Besuchsdienst

Ehrenamtliche, Pfarrerinnen und Pfarrer besuchen die älteren Gemeindemitglieder, die Geburtstag feiern. Sie bringen einen kleinen Gruß, freuen sich auf ein Gespräch  und wünschen Gottes Segen.

 

Liturgische Lektorinnen und Mesner

Liturgische Lektorinnen wirken im Gottesdienst mit. Sie tragen die Lesungen aus der Heiligen Schrift vor. Durch ihre Stimme wird die frohe Botschaft laut. Wer hier mitwirken will, wird dafür vorbereitet.

Haben Sie die Stadtkirche erlebt, wenn sie am Sonntagmorgen noch still daliegt? Wenn die Sonne sich durch die bunten Fenster in den Altarraum schleicht und man auf den Weg zur Sakristei kurz zum Jesus am Kreuz schaut und ein stilles "Hallo" liegt auf den Lippen? Nein? Dann wird es Zeit, sich für den Mesnerdienst zu interessieren, denn diese magischen Momete erleben Sie nur hier!

Ansprechpartner für den Besuchsdienst, die Liturgischen Lektorinnen und die Mesner ist Dekan Dr. Volker Pröbstl.

 

Prädikantinnen und  Lektoren

Prädikantin und Lektorin leben das Priestertum aller Getauften. Ein Prädikant hat zahlreiche Kurse besucht und bekommt den Auftrag, in eigener Verantwortung Gottesdienste und Predigt zu gestalten. Ein Lektor gestaltet Gottesdienste und arbeitet eine Predigtvorlage dafür um. In unserer Gemeinde wirken Silke Meier als Prädikantin und Marianne Geipel als Lektorin.

Ansprechpartnerin im Dekanatsbezirk Selb ist Pfarrerin Daniela Schmid.

 

Kirchenboten allgemein
Bildrechte: Stadtkirche Selb

Kirchenboten-Team

Alle zwei Monate erscheint unser Kirchenbote mit Berichten aus dem Gemeindeleben und aktuellen Terminen. 

Da in jedem Kirchenboten viel Arbeit steckt, braucht es Menschen, die im Team Ideen entwickeln, Artikel schreiben, Fotos machen, beim Layout unterstützen und den Kirchenboten austragen. Den Link zum neuesten Kirchenboten finden Sie auf der Startseite.

Ansprechpartnerin für das Kirchenboten-Team ist Pfarrerin Andrea Münster


 

Bitte informieren Sie sich vorab bei den angegebenen Kontakten, da derzeit nicht alle Veranstaltungen wie geplant stattfinden können. Danke. 


 

Begegnung

 

Tanzkreis im Chorsaal des Lutherheim

Pfarrstrasse 4a, 95100 Selb
Einmal pro Monat am Freitag  von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr. Unkostenbeitrag 5,00 Euro

Ansprechpartnerin Veronika Kraus unter Telefon: (0 92 32) 51 86


Eltern-Kind-Gruppe im Lutherheim

Pfarrstraße 4a, 95100 Selb
Jeden Dienstag ab 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Eingeladen sind alle Eltern mit Kindern im Alter von 0 - ca. 4 Jahre, unabhängig von ihrer Kirchenzugehörigkeit. Die Kinder sollen die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit Gleichaltrigen haben und Eltern können sich während dessen austauschen über Erziehungsfragen und den Alltag mit Kindern. Wir starten mit einem gemütlichen Frühstück, das wir gemeinsam mit einem Gebet beginnen. Während die Erwachsenen sich unterhalten, können die Kinder miteinander und mit viel altersgerechtem Spielzeug Erfahrungen sammeln. Nach dem Aufräumen machen wir gemeinsam Sing- und Bewegungsspiele. Häufig gibt es ein Bastelangebot, wobei die Kleinen möglichst viel selbst machen dürfen.

Ansprechpartnerin Pfarrerin Andrea Münster


Diakonin Elisabeth Richter
Bildrechte: Privat

Diakonin Elisabeth Richter

Telefon: (0 92 87) 5 00 79 20
Mobil: (0 15 20) 7 91 61 63

Mail: elisabeth.richter@elkb.de

Gespräche in der Gottesackerkirche

Trauern in der Pandemie ist nicht leicht. Oft fehlt das Gemeinsame und damit auch die Kraft der Gemeinschaft den Verlust eines geliebten Menschen zu bewältigen. Alleinsein und Trauer ist eine Kombination, die vielen Menschen den Weg in ein Leben nach dem Weggang verstellt oder erschwert.

„Würden Sie gerne mit jemandem sprechen? Kommen Sie doch einfach in die Kirche.“ Diese Einladung steht deshalb auf einem großen Plakat. Wenn der Plakat-Aufsteller vor der Gottesackerkirche steht, wissen Sie, dass Diakonin Elisabeth Richter mit "Herz und Ohr" in der Kirche ist. Dort ist Zeit zum Reden oder zum gemeinsamen Schweigen. Mittwochs von 15:00 -16:00 Uhr. Weitere Termine können telefonisch  unter (0 15 20) 7 91 61 63 vereinbart werden.

"Frühstückstreff" im Lutherheim

Das von Ehrenamtlichen einmal im Monat gestaltete Buffet und die liebevoll gedeckten Tische laden dazu ein, in Gemeinschaft zu essen und neue Kontakte zu knüpfen. Regelmäßig werden Referenten*innen eingeladen, um über interessante Themen zu berichten. Derzeit kann nur ein kleineres Format dieses Treffens stattfinden. Ansprechpartnerin für Ihr Fragen ist Frau Diakonin Elisabeth Richter.

 

Spaziergänge für Leib und Seele

Im Sommerhalbjahr werden 1-2mal monatlich Spaziergänge für Leib und Seele angeboten. Die Spaziergänge dauern ca. 90 Minuten und finden in der näheren Umgebung statt. Diakonin Elisabeth Richter führt diese Spaziergänge zusammen mit Reha-Trainerin Sabine Krippner durch. An mehreren Stationen werden kleine Bewegungseinheiten angeboten und besinnliche Texte gelesen. Die Termine, sowie der jeweilige Startpunkt werden im Gemeindebrief und in der Tagespresse veröffentlicht. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Diakonin Elisabeth Richter.


 

Partnerschaft mit der Kirchengemeinde in Asch

 

Schon bald nach der Grenzöffnung 1990 knüpfte die Stadtkirche erste Kontakte mit der Ascher Kirchengemeinde. Sie gehört zur Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder. Mit Pfarrer Pavel Kučera und den Verantwortlichen der Gemeinde ist ein enges Miteinander entstanden. Besuche, Konzerte, Vorträge und Gottesdienste verbinden die Gemeinden. Dabei unterstützt die Stadtkirche die Ascher Gemeinde beim Erhalt der Kirchen: Das barocke Kleinod in Podhradi/Neuberg, die klassizistische Kirche von Hranice/ Roßbach mit ihrer wertvollen Orgel und die große Kirche in Mokřiny/Nassengrub, die der berühmte Architekt Otto Bartning vor gut 100 Jahren errichtet hat.